reflections

Paleo und Ich - Na ob das was wird?!

Welch eine Überschrift, sie gibt so viel her und irgendwie auch nicht...
Paleo, wer oder was ist Paleo? Die Frage habe ich mir zumindest gestellt als ich das erste mal davon gehört habe.

Um es mit den Worten von "Wikipedia" zu sagen:
Paleo (auch Steinzeitdiät genannt) ist eine Ernährungsform des Menschen, die sich an der vermuteten Ernährung der Altsteinzeit orientiert!

Ja wenn das so ist :-D als ich das erste Mal davon gehört habe konnte ich mir rein gar nichts darunter vorstellen... Darf ich nur noch Löwenzahn und sonstige Gräser zu mir nehmen?? Natürlich nicht Es geht darum sich bewusst zu ernähren und Naturprodukte zu sich zu nehmen ohne Zusatzstoffe oder ähnlichem. Die Rede ist hier von Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst...Nudeln, Reis oder auch Kartoffeln sollten hier jedoch weggelassen werden genauso wie Brot. Eben das was es wahrscheinlich in der Steinzeit schon gegeben hat!! :-) so habe ich die Diät verstanden

Gekommen bin ich auf die Diät durch die Fernsehserie "Extrem Schwer - Mein Weg in ein neues Leben!".Dort haben die Teilnehmer 365 Tage Zeit durch diese Diät abzunehmen! Klar sie haben die Möglichkeit und werden von einem Coach begleitet aber die Erfolge die sie dort verzeichnet haben, haben sie auch sich selbst zu verdanken!

Ich habe mir diese Sendung und diese Diät zum Anlass genommen um meine Leben zu ändern! Ich möchte mich in meinem Körper wohlfühlen und endlich mehr Lebensqualität haben!

Und nun zu mir:

Mein Name ist Vanessa, ich bin 25 Jahre alt und habe starkes Übergewicht. Ich bin 1,70 m groß und wiege inzwischen 112,9 Kilo....der absolute Tiefpunkt in meinem Gewichtsverlauf man findet keine Anziehsachen, kommt bei der kleinsten Bewegung ins Schwitzen und wenn ich mit der Kleinen von meiner Freundin spiele, bräuchte ich nach 5 Minuten schon eine Pause das soll sich ändern!! Ich möchte auch endlich Spaß am schoppen haben und möchte unbeschwert mit der Kleinen Spielen und, und, und!! Mein Freund liebt mich wie ich bin und das möchte ich auch! Ich möchte mich und meinen Körper lieben!

Diesen Blog führe ich nun als Anreiz um zu berichten wie es bei mir läuft und Ansporn meine Ziele auch zu erreichen...
Ich habe mir Kochbücher bestellt, die ich morgen in meiner Packstation abholen kann und dann kann der Start in mein neues Leben los gehen!!

Für Anregungen, Tipps, Tricks und auch Kritik bin ich dankbar!! Ich freue mich auf die Zeit die auf mich zu kommt, auf alle Höhen und Tiefen und hoffe das ich in einem Jahr meine Ziele erreicht habe!

Bis bald

Vanessa

5.8.14 23:17

Werbung


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Psy (5.8.14 23:23)
Ich kann dir zwei Blogs empfehlen die von zwei Typen geführt werden die dies ebenfalls machen. Dort bekommst du allerhand an Infos warum Paleo so gesund ist, wie die Körperchemie mit der Ernährung funktioniert und auch jede Menge Rezepte und ALltagstipps. Ka schau dich mal um. Hat mich persönlich sehr bereichert. Auch außerhalb meiner Ernährung. Ist es aber auf jeden Fall wert. Und die Herren antworten auch persönlich auf Fragen oder so.

http://blog.paleosophie.de/

http://www.urgeschmack.de/


Psy (5.8.14 23:26)
Paleo ist ja wirklich ne harte Umstellung. Aber die positive Nachricht ist das man nicht von heute auf morgen alles ändern muss. Wenn man anfängt zu verstehen warum der Körper wie auf etwas reagiert dann fängt man damit von ganz alleine an. Zumindest wars bei mir so und ich bin dadruch meine Depression und meine Hautkrankheiten losgeworden.


Psy (5.8.14 23:31)
Achja... und ich habe auch abgenommen. Obwohl ich garnicht darauf aus war und auch immernoch Süßes esse ab und zu. Und Sport mach ich auch nicht. Also die Richtung ist auf jeden Fall die Richtige. Ich bin mir nicht sicher... aber es waren glaube ich 6 Kilo in 1 bis 2 Monaten. Klingt vllt wenig aber ich freu mich schon allein über den Effekt an sich ohne das ich großartig was gemacht habe außer ein bisschen auf meine Ernährung geachtet =P


Psy (5.8.14 23:35)
Wen ich dir auch ans Herz legen kann ist patric heizmann. Der macht zwar kein Paleo ist aber Enrährungswissenschafter, Low Carb Anhänger und Comedian. Dort lernt man auch ne ganze Menge über alltägliche Lebensmittellügen und was wirklich gesund ist. Und ist zu dem noch unterhaltsam. =)


Vanessa (5.8.14 23:39)
Hey, danke für die Kommentare
Die beiden Seiten werde ich mir morgen direkt mal anschauen
Es wird eine große Umstellung, weil ich mich nie wirklich mit Kochen beschäftigt habe aber ich freue mich drauf
Ich finde 6 Kilo gut und denke da kann man auch schon drauf stolz sein und wenn sich durch die Umstellung die Gesundheit so stark verbessert ist es noch lohnenswerter


Psy (6.8.14 00:14)
Naja kochen macht eigentlich viel Spaß. Man braucht nur etwas zeitgefühl was man sich aber eh antrainiert. Und den Mut bzw Ideen Sachen auszuprobieren. Ich mach mir da immer was eigenes. Und das dauert ja auch nicht lang. Man denkt immer das is so zeitraubend und langweilig. Aber wenn du dir etwas frischfleisch kaufst (zb hähnchengeschnetzeltes), dazu dann in 2 minuten ein wenig frische paprika kleinschneidest und alles in eine Pfanne wirfst ... dann noch ein bisschen curry und pfeffer dazu. Dann hast du schonmal etwas was wesentlich gesünder und auch leckerer ist als alles was man so an Fertiggerichten bekommt. Und das is in 10 bis 15 Minuten servierfertig. Am besten in natives Kokosöl anbraten. das is ne Nährstoffbombe. Ein Leben ohne Kochen kann ich mir garnicht vorstellen. Ich mach das auch nit jeden Tag aber 3 bis 4 mal in der Woche auf jeden Fall.

Ich wollte das früher auch nie machen. Aber dann hab ich mal inner Küche gearbeitet und gesehen wie schnell, einfach und lecker das ist. Besonders wenn man alleine oder zu zweit isst geht das schnell.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung